Die Kombination von Sicherheit und smarter Cybersecurity

Ganzheitliche Lösungen für explosionsgefährdete Bereiche in Europa

Die ATEX-Richtlin­ie bezieht sich auf zwei europäis­che Richtlin­ien zur Kon­trolle explo­sion­s­ge­fährde­ter Bere­iche (Haz­ardous Loca­tions) und beschreibt die in einem explo­sion­s­ge­fährde­ten Bere­ich zuläs­si­gen Geräte und Arbeit­sumge­bun­gen. Die ATEX-Richtlin­ie 2014/34 / EU brachte einige Änderun­gen mit sich — in erster Lin­ie die Notwendigkeit ein­er neuen EU-Bau­muster­prüf­bescheini­gung, neue Anweisun­gen und eine neue Kon­for­mität­serk­lärung, die sich auf die neue Richtlin­ie und die Rück­ver­fol­gbarkeit­san­forderun­gen beziehen — aber nicht die Cyber­sicher­heit eines explo­sion­s­ge­fährde­ten Bere­ich­es in der EU.

UL ist eine benan­nte Stelle (Noti­fied Body) für die ATEX-Richtlin­ie 2014/34 / EU und kann die Zer­ti­fizierun­gen ausstellen, die Sie benöti­gen, um Pro­duk­te in der EU zu verkaufen.

UL strebt einen inte­gri­erten Ansatz zur Bew­er­tung von Risiken in diesen risiko­r­e­ichen Umge­bun­gen an, indem wir uns sowohl auf die Pro­duk­t­sicher­heit fokussieren als auch Prüflö­sun­gen entwick­eln für das indus­trielle Inter­net der Dinge (IIoT) in Bezug auf Indus­tri­es­teuerungssys­teme (ICS). Während die Fer­ti­gungsin­dus­trie immer ver­net­zter, intel­li­gen­ter und adap­tiv­er wird, bleibt die HazLoc-Indus­trie auf­grund der damit ver­bun­de­nen Risiken vor­sichtig. Bei einem Cyberan­griff kön­nen Sicher­heit­spro­tokolle über­schrieben oder deak­tiviert wer­den, was zu Sys­tem­schä­den und / oder Ver­let­zun­gen von Per­so­n­en führen kann.

Das UL Cyber­se­cu­ri­ty Assur­ance Pro­gram (UL CAP) wurde geschaf­fen, um IIoT-Bedenken zu adressieren und bietet drin­gend benötigte Zusat­zleis­tun­gen für ATEX. UL CAP basiert auf der UL 2900-Nor­men­rei­he für Cyber­sicher­heit, die mit Unter­stützung von Inter­es­sen­grup­pen aus Regierun­gen, Uni­ver­sitäten und der Indus­trie entwick­elt wurde. UL unter­stützt Her­steller bei der Erken­nung und Bew­er­tung von Soft­wareschwach­stellen und -schwächen (bekan­nt als Mal­ware) sowie mit Zer­ti­fizierun­gen nach IEC 62433.

Unternehmen der kri­tis­chen Infra­struk­turen oder Anla­geneigen­tümer kön­nen Cyber-Risiken in neuen oder nachgerüsteten Instal­la­tio­nen min­imieren, indem sie Steuerungssys­teme ver­wen­den, die gemäß IEC 62443 oder UL 2900–2-2 getestet und zer­ti­fiziert sind. UL 2900–2-2 ist die neue Norm für Indus­tri­es­teuerungssys­teme (ICS) und bietet im Rah­men des UL Cyber­se­cu­ri­ty Assur­ance Pro­gramms (UL CAP) nach­prüf­bare Kri­te­rien für die Cyber­sicher­heit, mit denen Soft­wareschwach­stellen und -schwächen beurteilt, deren Aus­nutzung min­imiert, bekan­nte Schad­soft­ware bekämpft, Sicher­heitsmech­a­nis­men über­prüft und all­ge­mein das Sicher­heits­be­wusst­sein gesteigert wird.

Erfahren Sie mehr in unserem neuen Cyber­se­cu­ri­ty eBook.

Die UL Cyber­se­cu­ri­ty Lösun­gen tra­gen zur Trans­parenz und Vali­dierung der Kom­po­nen­ten von Zuliefer­an­ten bei. Deshalb begin­nt Cyber­se­cu­ri­ty auf der Kom­po­nen­tenebene. Mit seinen sofort anwend­baren, skalier­baren Cyber­se­cu­ri­ty Beratungs-, Test- und Zer­ti­fizierungslö­sun­gen kann UL jedem Her­steller oder Sys­tem­inte­gra­tor für Indus­tri­es­teuer­sys­teme (ICS) dabei helfen, ihre Cyber-Bere­itschaft – sowohl hin­sichtlich ihrer organ­isatorischen Sicher­heit­sprak­tiken als auch ihrer Sys­tem­sicher­heit – zu demon­stri­eren.

Für eine inte­gri­erte Cyber­sicher­heit ist es wichtig ist, ein Sicher­heits­be­wusst­sein im gesamten Unternehmen zu schaf­fen – alle rel­e­van­ten Inter­es­sen­grup­pen, ein­schließlich Arbeitssicher­heit, Daten­schutz und Infor­ma­tion­ssicher­heit, müssen zusam­me­nar­beit­en. UL-Inge­nieure ergänzen diese Bemühun­gen, indem sie kon­tinuier­lich neue IoT-Pro­duk­te und -Sys­teme testen, Prozesse erforschen und Soft­ware evaluieren, um Schwach­stellen und Cyber­risiken effizient und effek­tiv zu min­dern.

Möcht­en Sie mehr darüber erfahren, wie wir Sie bei der ATEX-Richtlin­ie und im Bere­ich Cyber­sicher­heit unter­stützen kön­nen, kon­tak­tieren Sie unsere Experten.

Weit­ere UL Cyber­se­cu­ri­ty Lösun­gen: